Damian Müller | Ständerat

Postulat: Mietexplosion in der Schweiz: Analyse der massgeblichen Faktoren für die Preisentwicklung der Wohnungsmieten in der Schweiz seit 2002

  • 29. November 2022
  • 1 min Lesezeit

Als Folge der allgemein gestiegenen Zinsen dürfte im ersten Quartal 2023 der hypothekarische Referenzzinssatzes um 0,25 Prozentpunkte auf 1,5 Prozent erhöht werden. Dies hat zur Folge, dass Mieten, die auf dem jetzigen Referenzzinsniveau basieren, um rund drei Prozent erhöht werden können. Bestandsmieten könnten laut Experten bis im Jahr 2024 um bis zu zehn Prozent steigen. In meinem Postulat fordere ich eine Analyse der massgeblichen Faktoren, die zur Mietexplosion in der Schweiz führten. Mehr dazu im Postulat.