Damian Müller | Ständerat
Solidarität
  • 20. Juni 2019
  • 1 min Lesezeit
  • Motion

Mehr Fairness bei der Strassenfinanzierung

Wir können in Zukunft die Strassen nur finanzieren, wenn sich alle Verkehrsteilnehmer entsprechend an den Kosten beteiligen. Eine Lösung ist das Mobility Pricing.


Es geht nicht darum, Elektroautos zu verhindern, sondern darum, Gerechtigkeit in Sachen Strassenfinanzierung herzustellen. Deshalb verlange ich vom Bundesrat, eine Vorlage für ein Mobility Pricing auszuarbeiten. Diese Abgabe soll für alle Verkehrsträger gelten, welche heute keine Mineralölsteuer oder andere Abgaben entrichten. Darunter fallen nicht nur E-Mobile, sondern alle alternativen Antriebe (z.B. Wasserstoff- oder LNG, etc). Alternative Antriebe sind notwendig, um die Klimaziele zu erreichen, denn mit 32 % sei der Verkehr Hauptverursacher der CO2-Emissionen, aber sie sollen sich auch entsprechend an den Verkehrskosten beteiligen.