Menschenmengen Miniatur
Solidarität
  • 23. Oktober 2018
  • 1 min Lesezeit
  • Selbstbestimmungs-Initiative

Exzellenten Ruf wahren

Wir Schweizer sind innovativ und lösungsorientiert: Weil wir auf keine eigenen Bodenschätze zurückgreifen können, haben sich schon unsere Vorväter darauf konzentriert, mit hochqualifizierter Präzisionsarbeit den Weltmarkt zum erobern.


Deshalb gehören wir heute zur Spitze der Exportnationen. Das ist eine grosse Leistung für ein kleines Land. Doch auch das beste Produkt kauft niemand, wenn die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen nicht stimmen.

Ich war selber im Verkauf und Leiter Aussendienst eines internationalen Unternehmens tätig und weiss, wie wichtig stabile und verlässliche Vertragsgrundlagen sind. Die Schweiz geniesst in diesen Punkten einen exzellenten Ruf und steht im Ausland für Werte wie Zuverlässigkeit und Stabilität.

Die «Selbstbestimmungs»-Initiative setzt diesen Ruf und damit die internationale Vernetzung unseres Landes aufs Spiel. In Anbetracht des Stellenwerts, der das Import- und Exportgeschäft für die Schweizer Wirtschaft hat, ist das fragwürdig, leichtfertig und verantwortungslos. Ich sage am 25. November deshalb aus Überzeugung Nein zu dieser schädlichen Vorlage.