Ständerat Damian Müller besucht Weggiser Ortspartei

Dieser Event fand am 16. April 2018 statt.

 

Damian Müller, vertritt seit 2015 als jüngster Ständerat die Interessen des Kantons Luzern im Stöckli in Bern. Parteipräsident Peter Isele freute sich sichtlich, dass Damian Müller der Einladung der Ortspartei gefolgt ist. Als engagierter und unabhängiger Standesvertreter Luzern in Bern ist Damian Müller nahe bei den Leuten und interessiert sich für die Anliegen unserer Gemeinde. Er wusste Interessantes aus dem Ratsbetrieb der kleinen Kammer zu berichten. Ein Ständerat vertritt an erster Stelle die Interessen des Kantons und der Bürger, die ihn gewählt haben, die Parteiinteressen sind diesen unter zu ordnen.

 

Aus aktuellem Anlass erörterte Damian Müller die Bedeutung des Geldspielgesetztes, welches am 10 Juni 2018 zur Abstimmung gelangt. Das neue Gesetz will den Schutz vor den Gefahren des Geldspiels stärken, und regelt die Abgaben, insbesondere auch in Bezug auf ausländische Spieleanbieter im Internet, zugunsten der Allgemeinheit, von denen Vereine und Veranstaltungen in der Schweiz profitieren.

Das Gesetz setzt den Verfassungsartikel um, welcher von der Schweizer Bevölkerung 2012 deutlich angenommen wurde. Damian Müller engagiert sich an vorderster Front für das Geldspielgesetz.

Anschliessend nach der Versammlung, an der Bar des Hotels Alexander, nutzten die Teilnehmer ausgiebig die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit dem Luzerner Ständerat.

 

Rechnung 2017

Gemeinderätin Esther Pfründer orientierte über die Rechnung 2017 der Einwohnergemeinde Weggis, welche mit einem hohen Ertragsüberschuss von rund 3,6 Mio. Franken abschliesst. Sie legte dar, dass dieses sehr gute Ergebnis im Wesentlichen auf ausserordentliche Erträge aus Gemeindesteuern und Erbschaftssteuern zurückzuführen ist. Zum positiven Rechnungsergebnis beigetragen hat aber auch eine gute Budgetdisziplin.

Nach den Erläuterungen zum Jahresbericht 2017 und den Finanzkennzahlen erläuterte die Weggiser Finanzchefin die einzelnen Abteilungen zur Laufenden Rechnung und beantwortete Fragen aus der Versammlung. Die Investitionsrechnung weist Nettoinvestitionen in der Höhe von 4,23 Mio. Franken aus.

 

Wichtige Gemeindegeschäfte

Weggis ist eine attraktive Gemeinde, es ist viel in Bewegung. Gemeindeammann Baptist Lottenbach informiert über wichtige Gemeindegeschäfte. Grosse Bauvorhaben sind im Bau oder werden in nächster Zeit in Angriff genommen. Damit verbunden ist viel Baustellenverkehr. Die Gemeinde ordnet fallweise Verkehrsmassnahmen an, setzt den Verkehrsdienst Weggis zur Verkehrslenkung ein und verlangt von den Bauherrschaften Rücksichtnahme. Weitere Informationen betreffen die Sanierung des Lido Hallenbad, anstehende Aufgaben in Sachen Verkehr, den Stand der Arbeiten der Schutzmassnahmen gegen Naturgefahren im Gebiet Laugneri II und Linden sowie die im Juni bevorstehende Abstimmung zur Teilrevision der Ortsplanung.

 

Informationen aus der Korporation, Kirchgemeinde und der Bildungskommission

Korporationspräsident Thomas Lottenbach informiert über die Aktivitäten der Korporation im vergangenen Jahr und gibt einen Ausblick über die Investitionen im 2018. Der Sturm Burglind hat Schäden im Wald verursacht, die eine Anpassung des Waldpflegeprogrammes 2018 erforderlich machen. Die Sorge für die Umwelt, die Pflege der Alpen, gutes und ausreichend Trinkwasser auf Rigi Kaltbad sowie das Engagement im Energiebereich sind die Schwerpunktthemen der Korporation Weggis.

Kirchmeier Eugen Reis informiert über das Kirchenjahr. Die Kirchgemeindeversammlung findet statt am 23. April 2018.

Im Auftrag der Bildungskommissionsmitglieder informiert Peter Isele über die Schulpflege, die neue Bildungskommission heisst. Die noch offene Stelle des Schulleiters für den Zyklus 1 konnte durch Dominik Burkhalter besetzt werden. Wie in den vergangenen Jahren konnte auch dieses Jahr, das Elternforum spannende Referate und Workshops organisieren. Die freiwilligen Schulangebote wie die Aktiv-Osterwoche und Schneesportwoche konnte dank aktiven und motivierten Lehren durchgeführt werden.

 

Parteileitung

Parteipräsident Peter Isele informierte, dass unser Parteileitungsmittglied Peter Portmann nach über 40 jähriger aktiver Tätigkeit in der damaligen Liberalen Partei und heutigen FDP.Die Liberalen Weggis auf den 30. Juni 2018 den Rücktritt von allen Parteitätigkeiten erklärt hat. Peter Portmann hat die Parteiarbeit massgebend geprägt und zeichnete unter anderem Verantwortlich für die Medienarbeit und führte die Rechnung der Partei. Seine überaus verdienstvolle Arbeit wird am nächsten Parteianlass entsprechend gewürdigt werden.

Für die Kasse wird nun auf die Parteiversammlung vom 05.11.2018 einen passenden Nachfolger gesucht. Die Medienarbeit wird Badi Lottenbach übernehmen.

Mit dem Hinweis auf den traditionellen öffentlichen Sommeranlass, welcher im August stattfinden wird, schliesst Peter Isele den interessanten Abend. Das Datum und das Programm werden noch bekannt gegeben.

 

Ich möchte diesen Post teilen: