Regionale öV-Konferenz Sursee-Mittelland

Dieser Event fand am 5. November 2018 statt.

Es tut sich was im Schienenverkehr – Regionale öV-Konferenz Sursee-Mittelland vom 5. November 2018

 

Am 5. November 2018 lud der RET Sursee-Mittelland zur regionalen öV-Konferenz ins Granolissimo nach Sursee ein. Was tut sich im Schienenverkehr? – war das Schwerpunktthema des Abends. Einleitend nahm Yvonne Zemp Baumgartner, regionale öV-Koordinatorin, Bezug auf die öV-spezifischen Aktualitäten in der Region. Christoph Fessler, Experte Infrastrukturplaner bei der SBB, stellte sodann den Korridorrahmenplan Zentralschweiz vor. Anschliessend zeigte Pascal Süess, Geschäftsführer Verkehrsverbund Luzern (VVL) die Stossrichtungen des Kantons Luzern, die Dringlichkeit des Durchgangsbahnhofs Luzern sowie dessen Auswirkung auf den Umsteigeknoten Sursee auf. Dass es bezüglich Realisierung jedoch noch etwas Geduld braucht, wurde deutlich. Ständerat Damian Müller beleuchtete in seinen Ausführungen das politische Lobbying in Bern und wofür sich die Zentralschweizer Parlamentarier stark machen.

 

Bei der darauffolgenden Podiumsdiskussion wurde vertieft über die Abhängigkeiten vom Bau des Durchgangsbahnhofs Luzern auf die Angebotsentwicklung in der Region Sursee-Mittelland diskutiert. Im Weiteren wurden Ansätze zur Stärkung des öV’s in der Region beleuchtet.

 

Zur Präsentation (PDF)

Zum Zeitungsartikel (Luzerner Zeitung, 7.11.2018)

Ich möchte diesen Post teilen: